Straßenbahn

Das Übrige

Pressemeldung vom 21.09.2006

Medientrasse wird untersucht

Antrag für Tram-Verbindung von Babelsberg zum Stern

Babelsberg/Am Stern - CDU- und SPD-Fraktion haben mit einem gemeinsamen Antrag der Idee für den Bau einer Straßenbahnverbindung zwischen Babelsberg und dem Wohngebiet Am Stern und eines damit verbundenen Tram-Anschlusses der Medienstadt neuen Auftrieb verliehen. Im Bauausschuss am Dienstagabend stellten die Fraktionen ihren Antrag zurück, nachdem Stadtplaner Andreas Goetzmann informierte, der Potsdamer Verkehrsbetrieb ViP werde ein Gutachten über die Chancen dieser "Medientrasse" in Auftrag geben.

Wie Martin Grießner, kaufmännischer Leiter des ViP, gestern auf Nachfrage präzisierte, werde eine Voruntersuchung über die Machbarkeit der neuen Trasse in Auftrag gegeben. Das Angebot eines Fachmannes sei bereits eingeholt worden. Die Untersuchung stelle aber noch kein standardisiertes Bewertungsverfahren dar. Sie solle laut Grießner klären, ob die Medientrasse sinnvoll ist und wenn ja, mit welcher Trassenführung. Zur Debatte stehe die Strecke über die Großbeerenstraße und die Neuendorfer Straße, die auch Wohngebiete Am Stern erschließen würden, deren Anwohner bislang auf den Bus angewiesen seien. Als zweite Variante gelte eine Strecke entlang der Wetzlarer Straße zum ViP-Betriebshof, mit der das Gewerbegebiet "Gewerbe im Park" erschlossen werde. gb

Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten