Straßenbahn

Das Übrige

Pressemeldung vom 20.01.2009

DAS VERFAHREN

Die Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH hat am 20. Dezember 2007 den Abschluss einer Rahmenvereinbarung über die Lieferung von 8 bis 19 Niederflurstraßenbahnen für das Straßenbahnnetz der Landeshauptstadt im Verhandlungsverfahren europaweit ausgeschrieben. Im Februar 2008 sind zehn Bewerber zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert worden. Nur die Siemens AG und die Stadler Pankow GmbH gaben im Mai 2008 Angebote ab. Ein dritter Bieter bewarb sich lediglich für den elektrischen Teil des Auftrags. Die ViP trat mit diesen Bietern in Verhandlungen. Nach der letzten Gesprächsrunde sollte Siemens und Stadler Angebote bis zum 12. September einreichen. Das Angebot von Stadler ging fristgerecht ein, das der Siemens AG erreichte den Verkehrsbetrieb per Telefax erst rund 30 Minuten nach Mitternacht. Der Verkehrsbetrieb entschied sich für Stadler und die Variobahn, Siemens mit den Combinos ließ die Entscheidung vor der Vergabekammer des Landes überprüfen. Ohne Erfolg. PNN

Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten