Straßenbahn

Das Übrige

Pressemeldung vom 24.12.2015

Potsdam: Fahrplanänderungen an den Weihnachtstagen

Weniger Trams und Busse, mehr S-Bahnen

Zu Weihnachten ändert sich auch der Fahrplan des Potsdamer Verkehrsbetriebs, es werden insgesamt weniger Busse und Trams in Potsdam unterwegs sein. Was Sie über die Fahrplanänderungen wissen sollten.

Potsdam - Über das Weihnachtsfest werden in Potsdam weniger Busse und Trams unterwegs sein als üblich. Aufgrund der geringeren Nachfrage werde das Fahrplanangebot angepasst, teilte der Potsdamer Verkehrsbetrieb (ViP) mit. An Heiligabend wird tagsüber nach dem Samstagsfahrplan gefahren, nachts wie in einer Nacht von Samstag zu Sonntag. An den Weihnachtsfeiertagen gilt tagsüber der Sonntagsfahrplan, in den Nächten wird wie in einer Nacht von Samstag zu Sonntag gefahren. In der kommenden Woche gibt es dann wieder fast das komplette Angebot, allerdings sind Schulferien. Das heißt zum Beispiel, dass die Tramlinie 98 gar nicht unterwegs sein wird.
S-Bahn stellt sich auf erhöhte Nachfrage in der Nacht ein

Die S-Bahn weitet über die Weihnachtstage ihr Angebot aus – jedenfalls nachts. Man stelle sich auf eine erhöhte Nachfrage ein, hieß es. Bis zum Sonntag, dem 27. Dezember, 1.30 Uhr, rollen die rot-gelben Züge nonstop durchs S-Bahn-Netz. Auf den Linien wird ein durchgehender Nachtverkehr angeboten. Am 24. Dezember fahren die Züge tagsüber nach dem Samstagsfahrplan. Ab 17 Uhr gilt auf allen Linien ein 20-Minuten-Takt. Ausnahme: Die Ringbahnlinien S41/S42 sind im Zehn-Minuten-Takt unterwegs. Am 25., 26. und 27. Dezember gilt tagsüber der Sonntagsfahrplan.

Im Regionalverkehr gibt es nach Angaben der Deutschen Bahn über Weihnachten auf den über Potsdam verkehrenden Linien keine Einschränkungen. Das Gleiche gilt auf den Potsdamer Straßen. In der Straße Zum Kirchsteigfeld soll es nach mehr als drei Monaten wieder freie Fahrt geben.

Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten